Skip to content

Mix: @ 10 Jahre Wikipedia 2011

Live recorded: 15.01.2011, Berlin
Style: House

Es muss fast 10 Jahre her sein, dass ich das letzte Mal ein House-Set aufgenommen habe. Ich habe auch ewig keinen gespielt – meistens langweilt er mich. Dachte ich. Als ich aber gestern die Wikipedianer sah, dachte ich nach kurzem Dubstep-Anriss, dass das wohl der passende Sound wäre und hab irgendwann auf Record geklickt.

    Also gab es House und hinten raus dann doch wieder etwas dubbige Spielerrein. Außerdem jede Menge kleiner Melodien und fast ein wenig Trance. Hach!

    Und wenn ich dieses Set jetzt höre, bin ich ein wenig freudig erregt. Der kann was, der House. Ich hab zwar blöderweise der Wighnomy Brothers „Draw Halycon Days“ derbe abgewürgt, ansonsten aber gefällt mir diese Runde hier außerordentlich gut. Und das sage ich nicht sonderlich häufig über meine Sets.
    [audio:http://www.kraftfuttermischwerk.de/music/10_Jahre_Wikipedia_at_Homebase_Lounge_Berlin_-_15012011.mp3]
    (Direktdownload)

    Tracklist:
    Absense – Good Love
    Wighnomy Brothers & Robag Wruhme – Draw Halycon Days
    Gui Boratto – No Turning Back (Wighnomy’s Likkalize Love Rekksmi)
    Minilogue – Seconds (Thermalbear ReThink Remix)
    Arnaud Rebotini – Cm (Chloé Remix)
    Ryan Davis – Roads (Original Version)
    AFMB – Backup Days
    Michael Mayer – Picanha Frenesi
    Talking Props – Walking on White Sands
    Shinedoe – Higher (DJ Madskillz Remix)
    Gabriel Ananda – Coconut Blues
    Robert Babicz – Zero (Davi Remix)
    Robert Babicz – Take it Deep
    Ado & Heiko Voss – Walk Over
    Falko Brocksieper – Frantic Formula
    Salz – Riley Reinhold-Get A Splash (Salz. Dub O Lution Remix)
    Tremsch & Metzler – 20 Toes (Salz Dubbing in the North See Remix)
    Scsi-9 – Telpyi Dym
    Kontrast – Grey Skies to Blue
    Dapayk & Midnight – Emergency
    Five Green Circle – Verse 2the Chorus (Salz Remix)
    Brendon Möller – Mainline
    Pablo Bolivar – My Favourite Colour
    Delta Funktionen – Nebula