Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Netaudio-Mixtape V – Dubtechno

Recorded: 29.10.2007
Style: Dubtechno

Wenn man über Netaudio spricht, ist es unausweichlich, dass man früher oder später auch auf das Thema Dubtechno kommt. Das zeigen nicht nur die aktuellen Diskussionen dazu bei Tanith, oder bei pEtEr. Auch wir sind über genau jenes Genre zum Netaudio gestoßen. Jahre nachdem uns Labels wie Basic Channel oder Chain Reaction mit ihren Releases regelmäßig in hellste Aufregung versetzen konnten, tat sich wieder was in der lieblichen Beziehung zwischen Techno und Dub. Der Vorteil daran war nun, dass es sich bei einigen Tracks nicht um eine schlichte Kopie der liebgewonnenen Klassiker handelte, sondern eben um Dubtechno der frisch klang und bereit war, neue Wege zu gehen. Es wurde quasi ein neues Zeitalter für Dubtechno ausgerufen und jede Menge Netlabels folgten diesen verlockenden Rufen. Manche setzten es mit Brillianz um, andere machten es weniger gut, und einige machten, und machen es noch immer, regelrecht schlecht. Dennoch ist es nicht zu verleugnen, dass aus jenem Subraum, des netlabelaffinen Dubtechnos ein ganze Riege von Ausnahmekünstlern den Weg auf diverse Vinyls gefunden haben und auch dort überaschend frische Musik in die Rillen bekommen. Kollektiv Turmstrasse z.B. haben ihren Sound zwar schwer endubt, machen aber immer noch großartige und vor allem tanzbare Musik. Marko Fürstenberg hingegen treibt seinen ganz eigenen Dubsound, auch auf den vielen Platten, die mittlerweile von ihm zu haben sind, immer noch kompromisslos und konsequent nach vorne. Und das als ganz großes Theater, ohne das Alte zu kopieren. Der Erfolg gibt ihm recht. Auch war er es, der sagte, dass "Der neue Basic Channel-Soundhype ohne die Vorarbeit, die die Netlabels in den letzten Jahren betrieben haben, gar nicht möglich wäre." Und da würde ich ihm ohne zu zögern beipflichten. Der nächste Abräumer aus dem Pool dürfte wohl Havantepe werden, der einen exorbitant geilen Sound raushaut.

Hier nun alles das, was uns in den letzten Jahren am meisten in den Ohren klingelte, wenn jemand mal wieder von Dubtechno im Kontext zu Netlabels sprach. Auch einen housigen Touch gibt es zwischendurch. Bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht nach und nach alle der diesbezüglichen Ausnahmeproduzenten vom Netlabelzirkus verabschieden. Ansonsten muss das wohl zur Erinnerung an die „besten Jahre“ reichen.

Spezieller Dank geht an More than you can Shake a Stick at, der dieses großartige Photo via CC-Lizens zur Verfügung gestellt hat.
[audio:http://ia600301.us.archive.org/9/items/Das_Kraftfuttermischwerk_-_Netaudio_Mixtape5_-_Dubtechno-Dubhouse/das_kfmw_-_netaudio-mixtape5_-_dubtechno.mp3]
Download: Zip File
(Dauert, da der Server gleich wieder ein wenig langsam sein dürfte.)
Download: Mp3 via Archive-Host.

Nr. Artist – Title Release Link
01.) Dubjack – Trebol 4 [groovear]
02.) Havantepe – Coral (reef dub) [kreatur musik]
03.) The B.keeper – 04 untitled [kyoto sound]
04.) Neurotron – Black skyline [no response]
05.) Das Kraftfuttermischwerk – Schachtelsatz [unreleased]
06.) Marko Fürstenberg – eastdub (version) [real audio]
07.) Kollektiv Turmstrasse – Light journey [no response]
08.) Laura Palmer – Evolve (Marko Fürstenberg rmx) [thinner]
09.) Nulleins – Emerge [thinner]
10.) Urban Force – untitled 1 [instabil]
11.) Freund der Familie – Cortex [cism]
12.) Martin Donath – Véranda [stadtgruen]
13.) Havantepe – 4o3 [cism]
14.) Tatsu – Ennui [bumpfoot]
15.) Liquid Level – F-KEY [deep in dub]
16.) Dolby – he0R [thinner]
17.) K.Fog – Way [musicartistry]

 

Länge: 01.29.38
Qualität: 192 kbs Mp3
Größe: 123,1 Mb
Stil: Dubtechno/Dubhouse